Welche ist die schönste griechische Insel?

Welche ist die schönste griechische Insel?

16. Juni 2021 Aus Von HLXBlog

Griechenland: Türkisfarbenes Meerwasser, das in sanften Wellen an goldene Sandstrände heranbrandet. Dahinter schmiegen sich kalkweiße Häusergruppen an Felsen, umrahmt von blühender mediterraner Vegetation. Dieses Bilderbuch-Idyll ist vor allem auf den Inseln des Landes zu finden, von denen es über 3.000 gibt. Unmöglich, sie alle zu besuchen. Deshalb haben wir euch die schönsten griechischen Inseln herausgesucht:

1. Santorin

Lavastrand auf Santorin

Eine der bekanntesten griechischen Inseln – und in Wirklichkeit ein Archipel aus mehreren Inseln: Die drei Eilande Thira, Thirasia und Aspronisi umrahmen einen vom Meer gefluteten Vulkankrater. Und in der Mitte ragen zwei weitere Inseln aus dem Meer: Palea Kameni und Nea Kameni. Die steil aufragenden Kraterwände – noch heute als solche zu erkennen – und die dunklen Lavastrände (etwa in Kamari und Perissa) tragen ihren Teil zur wildromantischen Aura Santorins bei.
Last-Minute-Angebote Santorin

2. Kreta

Kreta ist die größte Insel Griechenlands und nicht umsonst eine der beliebtesten – allerdings nur teils wegen ihrer Strände. Der Strand von Vai sowie der rosa Sandstrand von Elafonisi gehören zu den prominentesten Vertretern ihrer Kategorie. Noch bedeutender sind in Kreta aber die historischen Stätten, etwa die Ruinenstadt Knossos. Wanderer und Naturentdecker fühlen sich auf Kreta ebenfalls wohl: Sie besuchen etwa die Samaria-Schlucht.
Last-Minute-Angebote Kreta

3. Rhodos

Alleine die geschichtsträchtige Hauptstadt Rhodos, Teil des UNESCO-Weltkulturerbes, lohnt schon einen Besuch der Insel. Auch die über 300 Sonnentage im Jahr machen Rhodos zum heißen Anwärter auf die schönste griechische Insel. Nicht zuletzt gilt Rhodos wegen des wild wachsenden Hibiskus als „Roseninsel“. Wer es quirlig und touristisch mag, hält sich mehr im Norden und Osten auf. Freunde von einsamen, langen Strandspaziergängen bevorzugen den Süden von Rhodos.
Last-Minute-Angebote Rhodos

Party, aber auch viel Kultur: Kos

4. Kos

Kardamena, Marmari und Tigaki heißen einige der Top-Strände auf der griechischen Insel Kos. Badeurlauber und Wassersportler finden hier, was sie sich von einem Griechenland-Urlaub erwarten. Und nicht zuletzt Nachtschwärmer, denn Kos gilt als Party-Insel. Vor allem in der Inselhauptstadt Kos kann man sehr gut und lang feiern gehen. In puncto Kultur ist die Ausgrabungsstätte Asklepion ein Muss.
Last-Minute-Angebote Kos

5. Mykonos

Und gleich die nächste Party-Insel. Auch auf Mykonos wird ausgiebig gefeiert – und das teils sehr luxuriös, denn das Eiland gilt als das mondänste Griechenlands. Protzige Yachten, edle Restaurants und elegante Boutiquen gibt es hier wie Sand am Meer. Apropos Meer: Die Strände sind nichts weniger als der Inbegriff der Griechenland-Romantik, so etwa die Strände Platis Gialos, Elia oder Agios Stefanos.
Last-Minute-Angebote Mykonos

Mondänes Strandleben auf Mykonos

6. Korfu

Eine üppig-bunte Pflanzenwelt und herrlich grüne Landschaften – in wunderbarem Farbenspiel mit dem tiefblauen Meer – machen den Reiz von Korfu aus. Logisch, dass sich Wanderer und andere Outdoor-Sportler hier im Olymp wähnen. Ebenso logisch, dass die Strände der griechischen Insel geradezu paradiesisch anmuten, etwa die von Dassia oder Barbati.
Last-Minute-Angebote Korfu

7. Lesbos

Lesbos ist nicht unbedingt die touristischste, aber dennoch (oder gerade deshalb) eine der schönsten Inseln Griechenlands. Die angeblich 11 Millionen Olivenbäume prägen das Bild, aber auch die vielen Buchten entlang der Küste. Einen imposanten Anblick bietet die Hauptstadt Mytilene mit stolzer Festung und an den Hang gebauten Häusern im Südosten der griechischen Insel. Im Westen erwartet den Besucher dagegen eine bizarre Vulkanlandschaft.
Last-Minute-Angebote Lesbos

8. Zakynthos

Navagio, die sogenannte „Schmugglerbucht“ ist das Aushängeschild von Zakynthos und muss immer wieder als Fotobeweis für die Schönheit von Griechenlands Inseln herhalten. Per Bootstour kann man dort ein gestrandetes Schiffswrack besichtigen. Größter Konkurrent um den Status als beliebteste Bucht ist der Strand von Laganas. Hier ist die Meeresschildkröte Caretta Caretta heimisch, die Zakynthos als „Schildkröteninsel“ bekannt gemacht hat. Im Inselinneren erwarten zudem verträumte, authentische Dörfer den entdeckungswilligen Besucher.
Last-Minute-Angebote Zakynthos

Geheimtipp unter den griechischen Inseln: Samos

9. Samos

Eher ein Geheimtipp unter den schönsten griechischen Inseln ist Samos – und das obwohl hier der berühmte Mathematiker Pythagoras geboren wurde. In der unbedingt zu besichtigenden „Pythagoras-Höhle“ soll ich das Genie vor seiner Emigration nach Italien versteckt haben. Neben kuriosen Höhlen bietet Samos Traumstrände (etwa den Tsamadu-Strand) und unberührte Natur, etwa in Form der Potami-Wasserfälle.
Last-Minute-Angebote Samos

10. Thassos

Thassos ist die nördlichste Insel Griechenlands und die wohl grünste der Nation. Auch hier ist die Landschaft die größte Sehenswürdigkeit. Im Vergleich zu anderen griechischen Inseln findet man viel Ruhe und Abgeschiedenheit – sowohl beim Wandern zwischen den Dörfern und Klöstern als auch beim Baden in so mancher idyllischen Bucht, etwa am Tripiti-Strand.
Last-Minute-Angebote Thassos

Und welche ist nun die schönste Insel Griechenlands? Das ist, wie so oft, Geschmackssache. Ihr müsst also wohl oder übel selbst nach Griechenland fliegen, um eure persönliche Lieblingsinsel zu finden. Entdeckt alle unsere Angebote für Griechenland-Reisen