We are going to Ibiza

We are going to Ibiza

Zwischen Mallorca und Formentera liegt es, das schrille Inselchen Ibiza. Berühmt ist es für rauschende Partys in weltberühmten Diskotheken und die Hippiekultur der 1968er.

Ibiza ist legendär und seit Jahrzehnten der heißeste Spot im Mittelmeer – Freunde des gehobenen Luxus, Party Animals und Entdecker kommen hier zusammen und genießen das mediterrane Leben in friedvoller Co-Existenz.Die Mittelmeerinsel macht jeden glücklich, den Beweis liefert dieser Beitrag 🙂

Hart Facts

Nicht nur die ca. 13.300 Einwohner lieben ihre White Isle, auch zahlreiche Promis reisen jeden Sommer an um das ganz besondere Lebensgefühl der Insel zu leben. Von Mitte Juni bis Ende August ist Hochsaison und mit durchschnittlich 10 Sonnenstunden/Tag und 28° Grad lässt es sich an den zahlreichen Stränden wunderbar entspannen. Lässt man Ibiza Stadt hinter sich, wandelt sich das Bild der Insel. Jenseits des Partyrummels wechseln sich kleine Täler und fruchtbare Ebenen ab und über allem liegt der unverwechselbare Duft von wilden Blumen und Kräutern, Feigen- und Zitronenbäumen.

 

 

 

 

Life is better at the beach

Strände gibt es wie Sand am Meer auf Ibiza und in der Tat ist einer schöner als der andere! Von mega hipp mit Beach-Club bis klein und ruhig ist alles zu finden. Wir stellen euch unsere Highlights vor.

Ses Salines

Der Strand gilt als einer der schönsten der Insel und auch der Jockey Club ist ein absolutes Muss. Nach 12 Uhr sind hier alle Liegen besetzt, es lohnt sich also früh in den Strandtag zu starten.

Foto © www.jockeyclubibiza.com
Cap de Falcó

Von hier hat man nicht nur einen einmaligen Blick auf das Meer, sondern auch beste Sicht auf VIPs. Der Experimental Beach lockt mit gepolsterten Liegen auf denen man nicht nur die Aussicht, sondern auch den ein oder anderen leckeren Drink genießen kann.

Foto © www.eccbeach.com/gallery
Playa d’en Bossa

Der längste Strand der Insel wird von Chillout-Bars und Restaurants gesäumt, die für jeden Geschmack etwas bieten. Unser Lieblingsclub ist das Beachhouse Ibiza. Und wer Lust auf Wassersport hat, der hat hier die größte Auswahl der Insel.

Foto © www.facebook.com/OfficialBEACHHOUSEIbiza
Playa Talamanca

Puderzuckerfeiner Sand, glasklares Wasser, das flach abfällt… Was will man mehr? Am Strand von Talamanca in der Tat nichts! Der paradiesische Strand ist ruhig, obwohl sich entlang der Promenade Restaurants (in denen fangfrischer Fisch und Meeresfrüchte serviert werden) und Bars aneinanderreihen.

Cala Salada und Cala Saladeta

Die beiden Strände liegen unweit von San Antonio und zählen zweifelsohne zu den schönsten Ibizas. Allerdings gibt es nur einen kleinen Bereich mit Sand, sonst liegt man hier auf großen Felsen und freut sich am Blick auf das türkisblau schimmernde Meer.

Cala d’Hort

Berühmt sind hier die Sonnenuntergänge, die die vorgelagerte Felseninsel Es Vedrà in ein magisches Licht tauchen. Es lohnt sich also bis abends zu bleiben und dann im Strandrestaurant zu essen, das mit ausgezeichneten Fischgerichten und traditioneller Paella lockt.

Cala Tarida

Blautöne soweit das Auge reicht und feinster Sandstrand! Die wunderschöne Cala Tarida erfüllt das Klischee eines Traumstrandes – und mit etwas Glück findet man sogar eine kleinere Bucht, die man für sich alleine hat.

Cala Xuclar

Die geschützte Bucht ist einer der letzten Geheimtipps der Insel, da sie etwas abgelegen zwischen San Juan und Portinatx liegt. Am kleinen Strandkiosk kann man Liegen und Sonnenschirme mieten und einen wirklich entspannenden Strandtag genießen.

Dinner Time

Sobald die Sonne untergeht heißt es auf Ibiza „Es ist angerichtet“! Die Insel bietet unzählige Restaurants in denen es sich hervorragend schmausen lässt. Das Angebot reicht von urigen Familienbetrieben über authentischen Strandrestaurants bis zu ausgezeichneten Gourmettempeln.

Nicht entgehen lassen darf man sich einen Besuch im „La Oliva“ mitten in der Altstadt von Ibiza.

Foto © https://www.facebook.com/laolivaibiza/

Wem der Sinn nach einem Essen direkt am Meer steht, dem können wir 2 Hotspots mit auf den Weg geben. Füße im Sand und Salz in den Haaren – kein Problem im Sa Punta. In beiden Restaurants lässt man es sich direkt am Strand schmecken und die Bar des Sa Punta lädt nach Sonnenuntergang zum Chillen auf bunten Sitzkissen ein. Im La Escollera kann man es sich bereits tagsüber auf den gemütlichen Lounge-Sofas gemütlich machen und abends ganz stilecht im Schein von Lichterketten Tapas und Sangria kosten.

A little party never killed nobody

Ibiza ist für seine wilden Partys bekannt! In den hippen Beachclubs geht es schon mittags los und in weltberühmte Clubs wird die Nacht zum Tag.

Foto © https://www.facebook.com/Pacha/
Pacha

Seit den 1970er Jahren ist das Pacha die Party-Institution der Insel, die besonders in den Achtzigerjahren Hotspot der Reichen und Schönen war. Heute legen internationale DJs auf und man kann zu eindrucksvollen Licht- und Soundeffekten bis in den frühen Morgen tanzen.

 

 

 

Foto © https://www.facebook.com/PrivilegeIbiza/
Privilege

Der Inbegriff einer Megadisko… Über 10.000 Leute können hier feiern, während internationale DJs auflegen. Im Palmengarten und rund um den Pool trifft sich das Partyvolk und regelmäßig werden hier Supermodels, Musikgrößen und Filmstars gesichtet. Ins Bett geht hier keiner vor 6 Uhr morgens!

 

 

 

 

Foto © https://www.facebook.com/ushuaiaibiza/
Ushuaia

Hier kommt Festivalstimmung auf, denn der die Party gleicht eher einem Mega-Event, das sich über den gesamten Hotelbereich erstreckt. Die Leute sind schick und cool und von der Dachterrasse hat man einen grandiosen Blick über die Stadt und das Meer!

 

 

 

 

 

Die schönsten Strände, besten Restaurants und angesagtesten Clubs kennst du jetzt! Fehlt nur noch das perfekte Paket aus Flug und Hotel – zu finden bei HLX!