Astrid Lindgren, rote Holzhäuschen, lange Sommernächte, einsame Inseln und Elche… Schweden weckt zum einen Kindheitserinnerungen und erfüllt zum anderen jedes Klischee, das man mit dem hohen Norden in Verbindung bringen kann. Und hat eine der angesagten Hauptstädte weltweit!

Stockholm ist umgeben von jeder Menge Wasser. Die 14 Inseln der Stadt erstrecken sich zwischen Ostsee und Mälarsee – eine Naturkulisse von der andere Hauptstädte nur träumen können.

Der berühmte Schärengarten vor den Toren der Stadt umfasst 24.000 Felseninseln. Zu erreichen ist dieses Paradies in nur 20 Minuten per Boot. Belohnt wird man hier mit atemberaubender Natur, traditionellem Kunsthandwerk und Restaurants, in denen authentische Gerichte auf den Tisch kommen. Gerade im Sommer locken zudem viele Badestellen – ein Ausflug auf die Schären fühlt sich ein bisschen an wie in „Ferien auf Saltkrokan“.

Malerisch ist aber nicht nur das Umland, sondern auch der historische Stadtkern. Gamla Stan ist eine der schönsten und besterhaltenen Altstädte Europas. In den kleinen, verschlungenen Gassen mit den bunten Fassaden befinden sich nette Cafés und Restaurants, kleine Geschäfte und viele Antiquariate. Neben alten Vierteln locken großzügige Parkanlagen und kilometerlange Uferpromenaden zum Flanieren.

Den besten Blick auf Stockholm hat man während einer Sightseeing-Tour mit SkyView! Der Ericsson Globus ist das größte sphärische Gebäude der Welt – hoch (130m) geht es mit einer kugelrunden Gondel an der Außenseite. Die Fahrt dauert ca. 20 Minuten und von oben hat man einen fantastischen Blick auf die Stadt.

 

Eine der schönsten Inseln der Stadt ist Djurgården. Von Slussen geht es mit der Fähre hinüber, vorbei an der Altstadt, auf die man vom Boot den besten Blick hat. Auf Djurgården befinden sich neben dem malerischen Schloss Rosendal viele Museen und Strände sowie eines der schönsten Cafés der Stadt! Im Rosendals Kafé wird man mit Leckereien aus dem eigenen Bio-Garten und selbst gebackenem Brot aus dem Holzofen verwöhnt.

Berühmt sind die Schweden für ihr legendäres Gefühl für Design. Das Motto lautet: gutes Design ist kein Luxus, sondern ein Recht für jeden! Wen wundert es da noch, dass sich der Begriff „Scandi Chic“ in der Welt der schönen Dinge etabliert hat und für schnörkelloses Design mit dem gewissen Etwas steht.

Schwedisches Design: klassisch, zeitlos & auf das Wesentliche reduziert

Auch wenn das historische Herz der Stadt gut erhalten ist, ist Stockholm alles andere als eingestaubt – diese Metropole ist modern, dynamisch und stets im Wandel. Ein inspirierender Mix aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sorgt für einen immensen kulturellen Reichtum. Der zeigt sich in weltklasse Museen und zahlreichen Galerien, in denen das Erbe der Wikinger ebenso Thema ist wie zeitgenössische Kunst oder ABBAs Erfolgsgeschichte.

 

Selbst U-Bahn fahren wird in Stockholm zum Erlebnis, da die meisten Stationen von Künstlern aufwendig gestaltet wurden und eine Sehenswürdigkeit für sich sind.

Der Genuss kommt in Stockholm natürlich ebenfalls nicht zu kurz – Foodies wähnen sich hier im 7. Himmel. Denn die schwedische Küche bezieht das Beste aus Wasser, Feld und Wald mit ein. Die Restaurants der Stadt sind bei jedem Food-Trend mit von der Partie, heimische Klassiker der alten Schule werden aber gleichermaßen verehrt und ständig verfeinert.

So bekommt man selbst in den besten Restaurants der Stadt nicht nur kreative Seafood-Kreationen, sondern auch den Klassiker Kötbullar.

Unsere Restauranttipps:

 

Hotdogs-Fans einer weltbekannten schwedischen Möbelmarke sei Tunnbrödsrulle ans Herz gelegt. Dafür wird ein Würstchen mit Kartoffelbrei und diversen Beilagen in ein Fladenbrot gewickelt – der perfekte Snack für zwischendurch. Zimtbrötchen, auf schwedisch Kanelbulle, schmecken zu jeder Tageszeit und sind immer eine süße Sünde wert.


Beste Reisezeit:

Grundsätzlich ist Stockholm zu jeder Jahrezeit reizvoll und eine Reise wert.

Sowohl Frühjahr als auch Sommer sind perfekt, um Ausflüge auf die Schäreninseln zu unternehmen und schwimmen zu gehen. Die Sonne scheint gerade im Sommer und das Leben findet draußen statt!

Der Winter ist in Stockholm zwar kalt, aber für die nördliche Lage dennoch recht mild. Leider scheint die Sonne jetzt nur maximal fünf Stunden täglich, was die kurzen Nordwintertage aber perfekt für all jene Besucher macht, die das kulturelle Angebot der Stadt kennenlernen wollen. Zudem halten sich in dieser Zeit auch die Touristenzahlen noch in Grenzen.

Überzeuge dich selbst und buche hier deinen perfekten Stockholm-Trip!