Die 10 schönsten Strände auf Kos

Die 10 schönsten Strände auf Kos

24. August 2021 Aus Von HLXBlog

Kos, die drittgrößte Insel der Dodekanes-Gruppe, gehört mit Sicherheit zu den schönsten Inseln Griechenlands. Da verwundert es nicht, dass sie über sensationelle Strände verfügt. Statt viele kleine Buchten aufzuweisen, wie es für andere Mittelmeer-Inseln gilt, zeichnet sich Kos durch einen relativ geraden Küstenverlauf aus. Das Ergebnis sind kilometerlange Strände. Bade-Urlauber sowie Strandspaziergänger kommen also definitiv auf ihre Kosten, und die Gäste verteilen sich selbst in der Hochsaison relativ gut, sodass man nie dicht an dicht mit anderen Touristen am Strand liegen muss. Außerdem sind die sonst so üblichen Bettenburgen rar; selbst in Strandnähe geht es meist sehr natürlich zu.

Man sieht: Kos ist prädestiniert für einen Bade-Urlaub. Und das sind unsere Strand-Favoriten:

1. Tigaki Beach

Drei Kilometer goldener Sand, drei Kilometer azurblaues Meerwasser – gute Gründe, den Tigaki Beach unter die schönsten Strände von Kos aufzunehmen. Der größte Teil des Strandes bietet Liegen und Sonnenschirme, Beach-Bars und Wassersportaktivitäten. Wer Richtung Westen spaziert, stößt auf Dünen sowie einen Salzsee.

2. Therma Beach

Wem das Meerwasser noch nicht ausreichend Badevergnügen bietet, sucht den Therma Beach auf. Wie der Name sagt, entspringen in der Nähe des Strands heiße Thermalquellen, die Schwefel sowie etliche Mineralien enthalten. Eine Wohltat, sich nach dem Bad im warmen Heilwasser im Meer abzukühlen! Und wer will, kann sich sogar eine Massage angedeihen lassen.

3. Blue Beach

Dieser Strand im Süden der Insel bietet zwar weder Cafés noch Sonnenschirme, zählt aber gerade deshalb zu den schönsten auf Kos. Wer Abgeschiedenheit sucht, ist hier richtig. Die fehlende Infrastruktur hat den Vorteil, dass man dieses naturbelassene Stück Küste mit vergleichsweise wenigen Urlaubern teilen muss.

4. Agios Stefanos

Die beliebteste Aktivität außer Baden am Strand Agios Stefanos: Fotografieren! Denn gegenüber liegt zum Greifen nah die winzige Insel Kastri, auf der eine kleine, hübsche Kapelle steht – natürlich typisch griechisch blau-weiß gestrichen. Kastri erreicht man per Tretboot oder einfach schwimmend.

Vom Strand Agios Stefanos hat man die kleine Insel Kastri im Blick.

5. Camel Beach

Der Camel Beach ist insofern für Kos untypisch, als er in einer von Felsen begrenzten, windgeschützten Bucht liegt statt sich kilometerlang hinzuziehen. Aufgrund der abwechslungsreichen, felsigen Umgebung ist er einer der besten Strände auf Kos, um zu schnorcheln. Es gibt zwar ein paar Sonnenliegen, aber keine Bar oder ähnlichen Service, also: ausreichend Verpflegung einpacken!

6. Cavo Paradiso

Wer schon immer einmal den Wunsch hatte, auf einer einsamen Insel zu sein, bekommt am Cavo-Paradiso-Strand ein Gefühl dafür. Denn es handelt sich um den wohl abgelegensten Strand der ganzen Insel. Für das Robinson-Crusoe-Feeling muss man einen kleinen Fußmarsch in Kauf nehmen, doch ein Bad in der traumhaften Bucht ist dafür eine mehr als ausreichende Entschädigung.

7. Tripiti Beach

Auch diese überschaubare, felsige Bucht ist für Kos eher ungewöhnlich. Zudem handelt es sich um einen Privatstrand: Viehzüchter Ioánnis hat hier ein kleines Idyll mit unwiderstehlichem Do-it-yourself-Charme eingerichtet, wo er Liegen und Sonnenschirme vermietet. Und wer genug im Wasser war, kann den Tieren des Strandbesitzers Hallo sagen.

8. Kohilari Beach

Der Kohilari Beach wiederum darf als echter Kos-Klassiker bezeichnet werden. Ein langer Sandstreifen vor dem blauen Meer, auf dem sich die Liegen und Schirme wunderbar verteilen, sodass der Strand nie richtig voll wird. Ansonsten das wichtigste Merkmal: der Wind – dieser lockt die Kitesurfer an, welche auf spektakuläre Weise über die Wellen flitzen. Daher ist allerdings auch ein wenig Vorsicht für Kinder geboten. Der Kohilari Beach ist eben eher ein Sportler- als ein Familienstrand.

9. Marmari Beach

Und gleich noch ein windiger Strand: Auch der Marmari Beach bietet beste Bedingungen für Kite- und Windsurfer – nicht umsonst haben sich hier Wassersportcenter angesiedelt, die Kurse anbieten und Ausrüstung verleihen. Wer lediglich baden will, hat aber ebenso seine Freude und kommt den Surfern dabei nicht in die Quere. Denn der Marmari Beach verfügt sowohl über voll ausgestattete Bereiche als auch über lange ruhige Abschnitte.

10. Mastichari Beach

Etwas geschützter vom Wind: der Sandstrand des Ortes Mastichari, westlich des kleinen Hafens gelegen. Weitere Pluspunkte, die diesen Küstenabschnitt zu einem der schönsten Strände von Kos machen: schattenspendende Bäume, heller Sand, ausreichend Auswahl an Schirmen und Liegen, etliche Strandcafés und nicht zuletzt ein atemberaubender Sonnenuntergang.

Ist eure Sehnsucht nach Strand und Meer geweckt? Hier geht es zu unseren Angeboten für einen Last-Minute-Urlaub auf Kos.