Agia Galini

Kreta Tagebuch August 2015 - Tag 1

Angekommen auf Kreta und los geht´s Der Flieger berührt unsanft die Landebahn, die Passagiere klatschen trotzdem. Sie zeigen einander aufgeregt die hübschen kretischen Hügel, die man nun aus den Fenstern erspähen kann. Viele testen schon mal den Sitz ihrer Sonnenbrille. Vorfreude. Wir sind soeben auf der ‚Perle des Mittelmeers‘ gelandet. Der Blick vom Gepäckband geht direkt aufs Meer hinaus und man möchte nun wirklich keinen Moment mehr länger warten. Die

Kreta Tagebuch August 2015 - Tag 2

Agios Pavlos, eine Berlinerin und Haus-Kauf im Raki-Rausch Ich erwache früh und bin so einer der Ersten am riesigen Frühstücksbuffet. Es gibt eine Ecke mit kretischen Spezialitäten und dort tobe ich mich zuerst aus. Joghurt mit Honig und Walnüssen, Halva, verschiedene Käsesorten, Oliven. Ein anderer Gast weist mich auf das Tomatenpüree hin, das wohl auf Toast und kombiniert mit weichem Schafskäse sehr delikat ist. Ich teste das sofort und er

Kreta Tagebuch August 2015 - Tag 3

Moussaka, Schafsmilch-Eis und der Bann des Murakami Der Morgen beginnt wieder mit dem wirklich grandiosen Frühstücksbuffet des Irini Mare. Ich sitze in den ersten Sonnenstrahlen unter Palmen und Olivenbäumen, direkt neben dem großen Pool. Es läuft tatsächlich meistens sehr geschmackvolle Musik hier. Ein weiterer sehr heißer Tag kündigt sich an. Heute habe ich weniger Pläne und will mir mal anschauen, wie ein Tag in und um das Hotel sich so anfühlt.

Kreta Tagebuch August 2015 - Tag 4

Alte Ruinen, Red Beach und gefüllte Zucchini-Blüten Nach einem ruhigeren Tag bin ich heute wieder bereit für neue Erkundungen. Ich bin froh, dass ich gestern Abend vernünftig war und zeitig nach Hause gegangen bin. Es geht mir blendend, als ich in die gleißende Sonne trete. Nach einem ausgedehnten Frühstück, bei dem ich schon mal grob meine Gedanken des letzten Tages in den Laptop hacke, packe ich Sonnencreme und Landkarte, Geld

Kreta Tagebuch August 2015

Der letzte Tag – Efcharisto (danke), Hellas! Tatsächlich geht meine Zeit auf Kreta schon wieder zu Ende. Gerade hätte ich mich daran gewöhnen können! Ich sitze noch mal lange beim Frühstück, grüße in Richtung Markus und seiner Familie, verjage die kleinen Katzen vom Tisch, und checke, ob ich nicht auf Instagram oder Twitter noch einen letzten Tipp reinbekommen habe. Dann packe ich all mein Hab und Gut und checke aus. Yassas