Kleine Anmerkung zu Beginn

Marianne hatte sich für den HLXtreme-Trip nach Bangkok beworben, wurde allerdings nicht als Gewinner gezogen. Wir bei HLX fanden Marianne’s Idee, den Trip mit einem Hochzeitsantrag zu verbinden, so außergewöhnlich, dass wir uns spontan entschlossen hatten, sie in der Umsetzung ihres Lebensplanes tatkräftig zu unterstützen.

Wie alles begann.

Ich bin 31 Jahre, seit 2 Jahren mit meinem Freund (Mario) zusammen und einfach zufrieden und glücklich. Nun ist für mich nun der richtige Moment dem Ernst des Lebens entgegen zu treten und eine Familie zu gründen. Ich hatte immer schon das klassische Lebensbild vor Augen – Mann, Haus und Kind. Aber ich bin selber nicht der klassische Typ. Somit dachte ich mir, die Erfüllung meines Plans selbst in die Hand zu nehmen.

Nun ging es los.

Das mühsamste waren die Vorbereitungen: heimlich einen Urlaub für meinen Freund genehmigen lassen, die Koffer vorab einchecken, einen Hundesitter organisieren. Und dann kam der große Tag. Mein Freund habe ich mit dem Vorwand „ich habe eine Überraschung – du hast heute frei, wir machen eine Airport-Tour“ aus der Wohnung gelockt. Am Flughafen angekommen, erntete ich die ersten verdutzten Blicke als ich zum Check-in Schalter ging. „Ja okay-  du hast mich erwischt – es wird ein Tagesausflug in die Türkei.“ Jetzt dachte er ich bin komplett verrückt, aber nach ein paar Zuredungen kam er doch mit in den Flieger. Nach einem zweistündigen Flug, holpriger Landung inklusive Geklatsche der Urlaubsflieger standen wir am Flughafen in Antalya.

Mit dem Vorhaben am Flughafen türkische Lira am Bankomat abzuheben, damit man sich die Wechselgebühren spart, sahen wir verblüfft auf den Visa-Schalter. 25 Euro pro Person, das heißt 50 Euro für uns beide für ein Visum. Und die hatten wir nicht! Bezahlung per Kreditkarte oder Bankomatkarte? Nein das geht nicht. Und der nächste Bankomat ist erst in der Ankunftshalle am Flughafen. So kratzten wir die letzten 25 Euro zusammen und Mario machte sich auf zur Bank. Nach ein paar Diskussionen mit der Security und den Mitarbeitern der Passkontrolle durfte auch ich legal in die Türkei einreisen.

Glücksliches Hochzeitspaar in der Türkei
Extrem romantisch mit HLXtreme - Heiratsantrag in der Türkei

40 Grad, strahlender Sonnenschein.

Bei heißen Temperaturen wartete unser privater Shuttleservice schon auf uns. Nach einer kurzen Fahrt ins Hotel Barut Lara, waren wir beide ziemlich überrascht, als Reiseleiter, Gästebetreuer und Management Mitarbeiter vor uns standen uns herzlich willkommen hießen und uns Frage und Antwort zum Hotel standen.

Ein nettes Service ist man von 5 Sterne Hotels in der Türkei gewohnt, aber dieses Hotel zeichnet sich wirklich durch eine freundliche unkomplizierte Art der Mitarbeiter aus. Das 40m² Zimmer war sehr nett eingerichtet mit tollem Blick auf Pool und Meer, prall gefüllter Minibar und Obstgedeck und köstlicher Schokolade.

Nach dem ersten Zimmereindruck, machten wir uns auf eine Erkundigungstour des Hotels und der Umgebung auf. Hier gab es wirklich alles… Angefangen von 8 Themenrestaurants, über eine riesige Poolanlage inklusive Wasserrutschen, alle möglichen Sportangebote, Wellnessbereich, etc.

Während Mario sich dann nun gleich ins kühle Nass stürzte, konnte ich das Ganze noch nicht 100%ig genießen, da ich einfach viel zu aufgeregt vor meinem Antrag war. Mittlerweile fand er nach unzähligen Fragen auch schon heraus, dass es sich hierbei nicht um einen Tagestrip handelte, sondern dass wir ganze 3 Nächte in der Türkei verbrachten. Den Abend ließen wir dann im türkischen Themenrestaurant ausklingen und schauten uns anschließend noch das Deutschland Match in der Public Viewing Zone an.

Extrem romantisch mit HLXtreme - Heiratsantrag in der Türkei
Extrem romantisch mit HLXtreme - Heiratsantrag in der Türkei
Extrem romantisch mit HLXtreme - Heiratsantrag in der Türkei
Extrem romantisch mit HLXtreme - Heiratsantrag in der Türkei

Der große Tag.

Nach einer unruhigen Nacht, wachte ich bereits sehr früh auf. Meinem Freund sagte ich natürlich nicht den wahren Grund meiner Nervosität, sondern schob alles auf den Jetlag. Jetlag nach 3 Stunden Flug, haha na gut jeder Mensch tickt wohl anders. Wir machten uns zum Restaurant auf, wo uns ein riesiges Buffet erwartete. Dort konnte man nicht nur zwischen gefühlten 100 unterschiedlichen Brötchen-Arten wählen, sondern sich auch für Eier in allen möglichen Variationen entscheiden. Ich stürzte mich gleich auf den Käse und zwar Käse in jeder Art. Nach dem Frühstück legten wir noch eine kleine Schnorchelrunde am Meer ein, obwohl es dort leider nicht sehr viel zum Sehen gab. Dann erzählte ich Mario, dass wir nun eine Stadtbesichtigung machen würden. „Eine Stadtbesichtigung bei 40 Grad? Am Wasser wäre es doch viel schöner!“ konnte ich mir anhören. Und wieder musste ich meine Überredenskunst einsetzen. Viel schwerer war es jedoch heimlich die Tasche mit seiner Badehose und mit den Ringen zu packen, ohne dass er es mitbekam. Ich wartete auf einen günstigen Moment und packte alle Sachen schnell ein. Er wunderte sich noch warum ich unter meiner Bekleidung einen Bikini trug, aber nachdem ich ihm erklärte, dass es bei 40 Grad vielleicht irgendwo einen Brunnen zum Abkühlen geben würde, dachte er sich nichts mehr, außer dass ich vielleicht ein wenig verrückt bin.

Kurz nach Mittag holte uns wieder ein Shuttle ab und wir fuhren in das ca. 2 Stunden entfernte Alanya. Dort begrüßte uns ein sehr netter deutschsprachiger Reiseleiter und brachte uns zum Hafen. Dort angekommen riss Mario seine Augen auf, als uns unser privates Fischerboot gezeigt wurde. Komplett überrascht und still stieg er in das Boot ein, als er schon den ersten Freudenschrei los lies.

Der Fischer zeigte uns daraufhin die Umgebung – die Liebeshöhle, eine alte Piratenhöhle, kleine Buchten,… – als er kurz danach die Angeln vorbereitete.

Extrem romantisch mit HLXtreme - Heiratsantrag in der Türkei

So verbrachten wir nun entspannt, naja ich komplett nervös, die nächsten zwei Stunden beim Fischen. Es bissen ein paar kleine Fische an, jedoch den großen Fisch musste ich erst an den „Haken“ bringen.

Gesagt getan – durch ein Zeichen signalisierte ich dem Guide einen Sekt herzurichten und nahm Mario die Angelrute aus der Hand. Nach einem romantischen Liebesgeständnis fragte ich ihm die Frage aller Fragen und – ja – schon hatten wir beide meine versteckten Ringe am Finger. Wir begossen den Moment mit Sekt, gingen noch ein bisschen im offenen Meer schwimmen und dann fuhren wieder in den Hafen zurück.

Extrem romantisch mit HLXtreme - Heiratsantrag in der Türkei

Unser Reiseleiter wartete schon auf uns und nahm uns herzlich in Empfang. Anschließend fuhren wir auf die Burg von Alanya, wo er uns Rede und Antwort stand. Er erzählte uns von der türkischen Geschichte, Piraterie, Politik und aktuelle Lage in der Türkei. Die Burg umfasst alle Merkmale einer antiken Stadt in ihrem Inneren: kleine und große Moscheen, Zisternen, Marktplatz und Bäder sowie Zeugnisse der traditionellen osmanischen Bauweise des 19. Jahrhunderts – und bereits der Ausblick ist einen Besuch wert.

Nach der Burg gingen wir noch auf den Bazar in Alanya- Eine Empfehlung ist auf jeden Fall ein Kebab bei Ravza zu essen. Ein erfolgreicher Shoppingtrip ging zu Ende und etwas erschöpft sind wir ins Hotel zurückgefahren. Da es bereits 10 Uhr abends war und die Restaurants geschlossen hatten, fragten wir bei Rezeption wo wir etwas zum Essen bekommen würden. Und hier zeigte sich wieder einmal das freundliche Personal von seiner besten Seite: Sie schickten uns in den Speisesaal und zauberten unkompliziert ein tolles Abendgericht. Es folgte noch ein kleiner Strandspaziergang und dann fielen wir müde ins Bett. „Das war der beste Heiratsantrag auf der ganzen Welt“, flüsterte mir Mario zu.

Extrem romantisch mit HLXtreme - Heiratsantrag in der Türkei
Extrem romantisch mit HLXtreme - Heiratsantrag in der Türkei
Extrem romantisch mit HLXtreme - Heiratsantrag in der Türkei
Extrem romantisch mit HLXtreme - Heiratsantrag in der Türkei
Extrem romantisch mit HLXtreme - Heiratsantrag in der Türkei

Relaxing und Action.

Am nächsten Tag probierten wir noch alles aus, was das Hotel so zu bieten hatte.

Tischtennis, Minigolf, Wasserrutschen, Aqua Gym, Luftdruckgewehr schießen usw. Wir waren wirklich bei fast jedem Spass dabei. Und das Beste war das Spa. Dank eines Gutscheines durften wir eine kostenlose Paar-Massage genießen.

Zwei Thai-Damen kneteten uns von oben bis unten durch und luden uns nachher in den Entspannungsbereich ein. Hier kann man zwischen Hammam, Sauna und Dampfkammer wählen. Außerdem gibt es Ruhebereiche wo man sich entspannt zurückziehen kann.

Am Abend spazierten wir zum Turtle Walk, wo zwei Tage zuvor eine Wasserschildkröte 50 Eier gelegt hatte und gingen dann in das bereits vorgebuchte Seafood Restaurant.

Auch hier aßen wir wieder vorzüglich und wurden wieder sehr zuvorkommend bedient. Diesen Abend schauten wir uns im hoteleigenen Amphitheater eine Parrot-Show an. Papageien zeigten dabei alle möglich Kunststücke und brachten die Zuschauer mit Gageinlagen zum Lachen.

Auch diesmal durfte das Public Viewing nicht fehlen, somit sahen wir uns mit anderen Hotelgästen das Österreich-Match an. Zum Ausklingen wählten wir für diesen Abend die Hoteldisco, wo noch einige Wenige auf der Tanzfläche ihre Hüften schwangen, bevor auch wir schlafen gingen.

Alles hat ein Ende.

Leider ging mit dem nächsten Morgen auch unser Urlaub zu Ende. Nach einem schnellen Frühstück wurden wir wieder von unserem privaten Shuttle abgeholt und an den Flughafen gebracht. Die Ausreise erfolgte diesmal ohne Zwischenfälle. Nach einem angenehmen Flug kamen wir zurück in Wien an und sehnten uns bereits nach wenigen Augenblicken nach dem Meer und diesem tollen Hotel.

Fazit.

Dank HLX konnte ich für uns den perfekten Heiratsantrag machen. Wir hatten den besten Kurzurlaub aller Zeiten und tragen diese Erinnerungen mit großer Freude. Und was den Rest meines Lebensplans angeht – wir werden sehen….

HLX dankt dem Hotel Barut Lara für die tolle Unterstützung

Die Welt der Barut Hotels