Insider Tipps für Urlaub fernab vom Massentourismus

Du stehst seit mindestens fünf Minuten an der All Inclusive Bar an, um dich herum tobende Kinder und Menschen, die versuchen ihr Essen heil vom Buffet zum Tisch zu balancieren und plötzlich wird dir klar, dass das alles nichts für dich ist. Du brauchst es außergewöhnlicher, individueller, nachhaltiger und du brauchst vor allem Urlaub, in dem du entspannen kannst. Und hier kommt HLX ins Spiel. Nach dem Motto „Weg vom Massentourismus“ haben sie für dich die optimalen Spots für deinen Urlaub herausgesucht.

Kap Verde – Inselstaat in Afrika

Du suchst noch ein Ziel zum Überwintern? Dann bist du auf Kap Verde richtig aufgehoben. Auf der Insel des ewigen Sommers kannst du zwischen Surf- und Tauchausflügen und einem Bad im angenehm temperierten Atlantik darauf warten, dass auch in der Heimat endlich irgendwann wieder die Sonne rauskommt.

Zu den Angeboten

Kreta – Griechenland

Oder du machst es wie die Hippies, die dem Vietnamkrieg entkommen wollten und rettest dich in die Höhlen von Matala. Die kleine Flower-Power-City liegt im Süden von Kreta und lässt sich super mit dem Mietwagen erkunden. Kristallklares Wasser und ungewöhnliche Felsformationen machen den Strandbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis. Wie wäre es mit einem Tagestripp? Du kannst von dort aus auch den Küstenort Agia Galini besichtigen oder eine entspannte Küstentour am Golf von Messara machen.

Sardinien – Italien

Wenn du auf karibisches Flair stehst und am liebsten alleine in Buchten umgeben von Granitfelsen und an mondänen Traumständen entspannst, dann bist du auf Sardinien genau richtig. Miete dir ein Boot und schippere die Küste bei Cala Ganone entlang oder schwinge doch das Tanzbein, ganz nach Manier von Heidi Klum und Flavio Briatore im Billionaire Club. Hunger nach dem Strandbad? Für echte „Genießer“ gibt es Pecorino mit Käsemaden, eine Spezialität! Lecker!

Zu den Angeboten

Valetta – Malta

Du wolltest schon immer mal in die kleinste Hauptstadt der EU? Dann ab nach Valetta. Die Stadt hat der UNO-Gang so gut gefallen, dass sie die Stadt einfach komplett zum Weltkulturerbe ernannt haben. Kulturinteressierte kommen auf Malta mit prähistorischen Kulturen und der Geschichte des Malteser Ordens auf ihre Kosten. Wenn du auf Malta so richtig feiern willst, dann fährst Du nach St. Julians. Hier kannst du die ganze Nacht abtanzen.

Zu den Angeboten

Conil de la Frontera – Spanien

Wenn du ein besonders sympathisches Fischerdorf besuchen willst, musst du an die Costa de la Luz, nach Conil de la Frontera. Hier warten feinsandige Badestrände auf dich, die garantiert frei von Hotelbunkern sind. Für Ausflüge bieten sich Sevilla und Gibraltar super an. Diese beiden Städte sind in allerhöchstens drei Stunden zu erreichen. Trotz über 15.000 Einwohnern hat Conil sein idyllisches Dorfleben nicht verloren. Tipp: Tausche dich auf dem Fischmarkt mit den Einheimischen über Neuigkeiten aus und erkunde all die romantischen Gassen.

Zu den Angeboten

Lanzarote – Spanien

Auf Lanzarote findest du abseits vom Massentourismus megaschöne Cesar Manrique Architektur, die moderne Elemente mit den Ergebnissen der Naturgewalten verbindet. Hier gibt es garantiert keine Hochhäuser, wie auf den benachbarten Vulkaninseln – denn Lanzarote ist das Mekka für Individualtouristen. Meere aus Lava, karge Eleganz und türkisblaue Buchten machen die kanarische Insel nicht nur zu einem unvergleichlich schönen Urlaubsort, sondern auch die UNESCO hat Lanzarote wegen seiner Einzigartigkeit zum Biosphärenreservat erklärt.

Beachtipp: Die Playas de Papagayo sind wohl die schönsten Strände der Insel!

Zu den Angeboten

Teneriffa – Spanien

Zwei Inseln weiter findest du Teneriffa. Hier kannst du nicht nur den zweitgrößten Karneval der Welt erleben, sondern auch das bedeutendste Sonnenobservatorium der Welt erkunden. Noch ein kleiner Tipp: Falls du gerade überlegst zu studieren, tue es nicht auf Teneriffa, denn in der Weltkulturerbe-Stadt La Laguna findest du zum einen die schlechteste Uni Spaniens und zum anderen den Feiermittelpunkt der Insel.

Zu den Angeboten

Sri Lanka

Wenn du auf coole und individuelle Strandspots stehst, solltest du Sri Lanka kennenlernen. Bummeln und Drinks unter Sonnenschirmen schlürfen in Beruwela, Sonnenuntergänge im Naturparadies Benota genießen und in Hikkaduwa mit dem Tuk-Tuk zum 100 Meter breiten Wewela Strand fahren und mit anderen knackigen Beachboys und Bikinischönheiten in der Sonne brutzeln. Party gibt es auch: Zwischen Mount Lavinia und Galle gibt es häufiger Strandparties, bei denen du dich austoben kannst.

Zu den Angeboten

Madeira – Portugal

Madeira wird auch der Blumentopf des Atlantiks genannt und lockt mit üppigen Vegetationen. Falls du hier schon immer mal hin wolltest, können wir dir die Pestana Häuser empfehlen. Für den perfekten Ausblick und eine ordentliche Portion Nervenkitzel gibt es hier einen Aussichtspunkt an der Cabo Girao, der höchsten Steilklippe Europas. Darauf erst mal einen Tee? Das trifft sich gut, denn auf Madeira wird die „High Tea Break“ wie in England zelebriert.

Zu den Angeboten

Algarve – Portugal

Wenn du die Mischung aus Entspannung und Action suchst, dann bist du im Surfspot an der Algarve genau richtig aufgehoben. Vor allem in der Vorsaison lohnt sich ein Ausflug hierher und neben dem Sportprogramm kannst du dich hier auch in den Buchten entspannen oder die wunderschönen Klippen mit einem Spaziergang erkunden. Nicht nur Sportfreaks und Wasserratten kommen hier auf ihre Kosten: Der Ort Carvoeiro ist besonders für jene zu empfehlen, die sich nach malerischen Orten sehnen. Das bezaubernde Fischerdorf mit seinen weiß getünchten Häusern, die stufenförmig an den Seiten der Klippen liegen, lädt mit vielen Restaurants und Bars am Strand dazu ein, das türkisfarbene Wasser und die schönsten Kalk-Klippen bei einem Drink zu beobachten.

Zu den Angeboten